Fahrplanauskunft

Sonntag, 21. Oktober 2018
St. Jakob in Defereggen
2/11

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Vernissage Herwig Zens

Ausstellung Galerie in der Mitte:

 Zens - Lebenszeichen

Einen der ganz großen österreichischen Gegenwartskünstler präsentiert die Galerie in der Mitte, Hopfgarten i.D. in ihrer kommenden Ausstellung: Prof. Herwig Zens,  einer der namhaftesten Maler, Zeichner  und Graphiker, - dem Bezirk Osttirol durch zahlreiche Urlaubsaufenthalte in Kals a.G. verbunden – stellt ab 25. Juni Werke aus verschiedenen Schaffensperioden im Defereggental aus. 

Zens, 1943 in Himberg bei Wien geboren, studierte u.a. bei Herbert Boeckl an der Akademie der Bildenden Künste, an die er später als Lehrer zurückkehrte und dann auch viele Jahre lang als Vorstand des Instituts für Bildnerische Erziehung und Kunstwissenschaft wirkte.  Auch  Oskar Kokoschka, bei dem er die „Schule des Sehens“ besuchte, war für seinen Weg prägend.

Auf der unentwegten Suche nach den elementaren Themen  des menschlichen Seins ist Herwig Zens stets ein rastlos Getriebener. Die Auseinandersetzung mit den Dimensionen des Lebens und dessen Grenzen, die er in seinem Werk thematisiert,  bedeutet automatisch auch die mit Mystik und  Tod. Er scheut die wesentlichen Fragen  nach  Sinn und Verantwortung des Menschseins nicht -  Zens ist der Existenzphilosoph unter den Künstlern. Diese Grenzdimensionen verarbeitet er  mit ebenso beeindruckender wie unerbittlicher Schärfe, hinter der man die Herzlichkeit und den Humor seiner Person kaum vermuten würde.

Zens arbeitet in allen künstlerischen Ausdrucksformen, verwendet gern Mischtechniken, wobei  den Druckgraphiken ein besonderer Stellenwert zukommt. Die Graphik als schreibende und beschreibende Kunst ist nicht zufällig seine bevorzugte Ausdrucksform, ist er doch ebenso überzeugter und überzeugender Lehrer und Historiker.

Zeichnen versteht er als „die Kunst des Weglassens“ und so drückt er Stimmungen und Charaktere in kleinen Abweichungen von den erwarteten Formen aus, Farben werden ebenso sparsam, doch wenn, dann kontrastierend verwendet. Besonders herausfordernde  Themen wie die griechischen Mythologie, den Totentanz oder die Auseinandersetzung mit Goyas Spätwerk greift er in Zyklen immer wieder auf.

Die umfangreiche Liste an Ausstellungen und vielfältigen Kunstprojekten würde den gegebenen Rahmen sprengen, ebenso die der Preise und Auszeichnungen, von denen hier nur stellvertretend das große Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst der Republik Österreich, der Theodor-Körner-Preis bzw. der Orden de Merito Civil, von König Juan Carlos I von Spanien persönlich verliehen,  genannt werden soll.

Für die Deferegger Galerie ist es eine ganz besondere Ehre, eine so bedeutende Künstlerpersönlichkeit wie Herwig Zens begrüßen zu dürfen. Bürgermeister Klaus Unterweger aus Kals  - seit vielen Jahren befreundet   – wird in die Ausstellung einführen. Die Galerie in der Mitte lädt herzlich zur Vernissage ein:   Mittwoch, 25.6. um 20 h  am Dorfplatz Hopfgarten.

Herzlich willkommen!

Im Anschluss ist die Ausstellung bis Mitte September zu besichtigen – Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 15-18h, ab Juli zusätzlich auch Freitag 15-18h und Samstag 9-12h.