Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

DefmobilWinter2016
Donnerstag, 24. Mai 2018
St. Jakob in Defereggen
8/19

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Archiv

Raiffeisen Osttirol Cup

Siegerehrung in St. Jakob

Am Samstag, 14. April 2018, hatte der WSV St. Jakob die Ehre, die Gesamtsiegerehrung für den Raiffeisen Osttirol Cup 2018 durchzuführen.

Dazu eingeladen hatten der TSV Osttirol und der WSV St. Jakob. 
Bei der Begrüßung im gut gefüllten Gemeindesaal konnte der Obmann des WSV die Ehrengäste BGM. Ingo Hafele, den Vertreter der Raiffeisenbanken Osttirol Meinhard Hopfgartner und Mario Scheiber willkommen heißen.
Ebenso wurden die Vertreter des TSV Osttirol mit Obmann Hanspeter Webhofer, Helmut Wallensteiner als Kindervertreter und Franz Walder als TSV Schülervertreter sowie zahlreiche Kinder, Schüler und Jugendliche mit ihren Eltern und Vereinstrainern herzlich begrüßt.

Nach den Grußworten von BGM. Ingo Hafele und Mario Scheiber wurde das Mikrofon an Bezirksobmann Hanspeter Webhofer übergeben.
Es folgten Berichte vom Kinder- und Schülervertreter sowie der Bericht von den FIS Läufern Osttirols. Bei den Landescup Rennen der Schüler waren 10 SportlerInnen aus Osttirol, darunter vom WSV St. Jakob Antonia Wieser und Giacomo Ladstätter, mit zum Teil hervorragenden Leistungen im Einsatz.
So konnte Kilian Pramstaller vom Skiclub Lienz den Gesamtsieg einfahren. 
Auch unsere Läufer konnten sich sehr gut in Szene setzen.
Giacomo wurde ausgezeichneter 15. von 65 gewerteten Läufern und Antonia erreichte den 12. Platz von 44 gewerteten und wurde in ihrem Jahrgang hervorragende 5. in der Gesamtwertung.
Auf Bezirksebene wurde Antonia Slalom Bezirksmeisterin, gewann alle Osttirol Cup Rennen und somit auch die Gesamtwertung.
Giacomo gewann 5 Rennen und erreichte in der Gesamtwertung den ausgezeichneten 2. Platz.
Elias Kleinlercher nahm an 4 Rennen teil, gewann diese und belegte in der Jugendklasse Platz 2.

 
Auf Grund der rückläufigen Anzahl an Startern bei Kindern und Schülern wird die Fortführung des Osttirol Cups sicherlich zu überdenken sein, ob und in welcher Form dieser weiterhin aufrecht erhalten werden kann.
 
Die Verpflegung der Teilnehmer übernahm der WSV mit freiwilligen Helfern. Dabei wurden Getränke serviert und ein Kuchenbuffet sowie Bauernkrapfen angeboten, das sehr gut angenommen wurde. Für die tatkräftige Unterstützung bedankt sich der WSV St. Jakob bei allen freiwilligen Helfern, den Kuchenbäckerinnen und für die Krapfen recht herzlich!

Hier die Bilder von der Preisverteilung!

zurück zur Übersicht