Fahrplanauskunft

Sonntag, 19. August 2018
St. Jakob in Defereggen
9/23

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Dekan Mag. Reinhold Pitterle - 25 Jahre Priester in St. Jakob

Zu diesem feierlichen Anlass luden die Gemeinde St. Jakob und der Pfarrgemeinderat recht herzlich ein.

Um 09.30 Uhr wurde der Festgottesdienst für die Pfarrgemeinde gefeiert, die von unserem Dekan und seinem Bruder Pater Elmar zelebriert und vom Jakobichor gemeinsam mit einer Bläsergruppe feierlich umrahmt wurde.

Anschließend erfolgte auf dem Kirchplatz die würdevolle Ehrung durch den Obmann des Pfarrgemeinderates Ing. Kurt Kleinlercher sowie unseres Bürgermeisters Mag. Gerald Hauser.

Auch seiner Schwester Martha Pitterle wurde für die aufopfernde Unterstützung ihres Bruders und die Mithilfe in der Pfarrgemeinde gedankt.

Die Kindergartenkinder mit Tante Ina und Tante Martina trugen ein Gedicht vor, das die letzten 25 Jahre unseres Pfarrers in der Gemeinde treffend und humorvoll umschrieb.

Die Musikkapelle, die Schützenkompanie und Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr und des Roten Kreuzes hatten sich ebenfalls zum Gratulieren eingefunden.

Alle Mitfeiernden konnten sich anschließend bei der Agape stärken, die von den Frauen rund um Carmen Hauser liebevoll vorbereitet und schön dekoriert wurde.

Im Anschluss lud die Gemeinde den Jubilar mit seinen Angehörigen, alle Ehrengäste und die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und Pfarrkirchenrates zu einem ausgezeichneten Mittagessen im Gasthof Bad Grünmoos ein.

Wir danken unserem Herrn Dekan für seine Seelsorgetätigkeit in den letzten 25 Jahren und wünschen ihm noch weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft!


Fotos: Defnet, Innerhofer Gabi

Hier die Bilder!

 

Bericht Kleine Zeitung 14. September 2010

Bericht Tiroler Tageszeitung 15. September 2010

Bericht Bezirksblätter 15. September 2010

Osttiroler Bote 16. September 2010
 

 

Gedicht der Kindergartenkinder

 

Ein viertel Jahrhundert – ist eine lange Zeit,
ja, und dieses Fest, das feiern wir heut.
Vor 25 Jahren bist du nach St. Jakob gekommen
und hast deine Schwester Martha gleich im Schlepptau mitgenommen.

Bald hast du das Pfarrhaus und deine Küche renoviert,
damit die deine Schwester Martha leckere Knödel serviert.

Nicht immer war es für dich leicht,
trotzdem hast du für unsere Gemeinde sehr viel erreicht.

Wie schafft er das alles, werden viele fragen?
so manches lässt sich nur mit Humor ertragen.
Und humorvoll, das bist du allemal,
das ist bekannt im ganzen Tal.

Auch beim Wandern holst du dir sehr viel Kraft,
dass den Alltag danach – du locker schaffst.

Noch eins vergisst du nicht
einmal die Woche Fußball spielen – das ist Pflicht!
Bei den „Alten Herren“ bist du immer live dabei,
denn das Fußballspielen macht richtig frei.

Und am Sonntag, nach der Messe kehrt unser Pfarrer gern im Gasthaus ein,
man trifft ihn dort beim Kartenspielen und einem Glaserl Wein.

So möchten wir dir heute für Alles einmal DANKE sagen
für all deine Arbeit, die Mühen und Plagen.
Nun bitten wir noch recht fein,
so soll es auch noch viele Jahre sein.

***

Wir, vom Kindergarten wünschen dir zu deinem Jubiläum alles Gute und bleibe uns noch viele Jahre treu!

 

 

Gedicht des Pfarrgemeinderates

 

Unserem lieben Herrn Dekan für 25 Jahre in St. Jakob


Wir haben in den vielen Jahren
Gutes nur durch dich erfahren.
Deshalb wollen wir uns bedanken
für das Verständnis ohne Schranken.

Unsere Nöte, unsere Sorgen
blieben dir nie verborgen.
Deine Aufopferung für die Pfarre ist unendlich
das ist heut zu Tage nicht mehr selbstverständlich.

Was du erreicht in dieser Zeit
mit Stolz erfüllt es Herz und Geist,
denn alle Taten auf deinen Wegen
streuen noch heute reichen Segen.

Auch deiner Schwester Martha gebührt ein besonderer Dank,
Euch verbindet ein festes Band!

25 Jahre flossen rasch im Strom der Zeit dahin,
und du schafftest unverdrossen
täglich fleißig vor dich hin.
Deshalb wünschen wir dir heute,
dass der hohe Ehrentag
dir sowie auch uns zur Freude
oft noch wiederkehren mag.