Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

Defmobil ab Winter 2019
Sonntag, 09. August 2020
St. Jakob in Defereggen
12/26

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der  Freiwilligen Feuerwehr St. Jakob stand im Zeichen eines Rückblickes auf das Jubiläumsjahr 2011.

Neben dem 110-jährigen Bestandsjubiläum feierte man das 10jährige Bestehen der Jugendgruppe und 10 Jahre Florianistatue.

Den Höhepunkt dieser Feierlichkeiten bildete die Ausrichtung des Wissenstestes für die Feuerwehrjugend der Bezirke Lienz, Kitzbühel und Kufstein mit über 300 Teilnehmern im April des vergangenen Jahres sowie das eigentliche Jubiläumsfest Mitte Mai 2011.

Einsatzmäßig stand das Jahr ganz im Zeichen der Bekämpfung des Waldbrandes in der Hinteren Trojeralm im August 2011. Über einen Zeitraum von 5 Tagen standen insgesamt 201 Feuerwehrmänner über 1647 Stunden im Einsatz, um dieses Großereignis, dass höchstwahrscheinlich durch Abbrennen von Schwendmaterial ausgelöst wurde, erfolgreich zu bewältigen.

Aktuell bereiten der Feuerwehr die automatischen Brandmeldeanlagen von großen Hotels Probleme, da es häufig zu Fehlalarmen kommt, bei denen die Feuerwehr trotzdem ausrücken muss.

Neben zahlreichen kameradschaftlichen Tätigkeiten mussten die Mannen der Feuerwehr auch ihren ehemaligen Kommandanten, Alfons Flatscher, der im vergangenen Dezember verstarb, zu Grabe tragen.

Neben einigen Beförderungen wurden zwei Kameraden für ihre Verdienste um die Feuerwehr St. Jakob ausgezeichnet. Fähnrich und Fahnenbegleiter Leonhard Erlsbacher erhielt vom Bezirksfeuerwehrverband vertreten durch BFI Hans Stefan die Verdienstmedaille in Bronze und Obermaschinist Heinz Michelitsch die Verdienstmedaille in Silber.

Die zahlreich erschienen Ehrengäste zollten der Feuerwehr St. Jakob Respekt für das erfolgreiche Vereinsjahr und wünschten eine weiterhin gute Zusammenarbeit innerhalb der Wehr und der Gemeinde.

Hier die Bilder der Jahreshauptversammlung!