Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

Fahrplan DefMobil

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Gemeinde St. Jakob

Baustart

6er-Sessellift Leppleskofel

Baustart für höchsten Skilift Osttirols erfolgt

Sämtliche Bescheide liegen vor, jetzt erfolgte der Startschuss für den Bau des neuen 6er-Sessellifts auf den Leppleskofel im Skizentrum St. Jakob. Die Fertigstellung der neuen Anlage ist bis zum Winter 2022 geplant. Die Schultz-Gruppe investiert zwölf Mio. Euro in die Angebots- und Qualitätsverbesserung.

 

ST.VEIT/ST.JAKOB (26.08.2021). Der moderne Sessellift des Südtiroler Herstellers Leitner mit beheizten Premiumsitzen und Wetterhaube wird von der Talstation des Almspitzlift in einer Fahrtzeit von drei Minuten auf eine Seehöhe von 2.680 Meter führen und ist damit die höchste Seilbahnanlage im Bezirk. „Neben der Schneesicherheit erschließen wir drei neue, attraktive Abfahrten und erweitern damit das Pistenangebot um ca. 25 Prozent“, erklärt Maximilian Schultz: „Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten für den Tourismus wollen wir mit dem Baustart ein klares Signal setzen und die positive Entwicklung im Tal unterstützen.“

 


 

 

 

 

 

 Für Bürgermeister Ingo Hafele geht ein langersehnter Wunsch in Erfüllung: „Als Kind konnte ich mich noch daran erinnern, dass unsere Väter und Großväter über diese Bahn mit den neuen Pisten gesprochen haben. Für die Wirtschafts- und Tourismusbetriebe in St. Jakob und im Tal ist diese Investition ein großer Schritt nach vorne. Mein großer Dank gilt der Familie Schultz, die mit der Umsetzung dieses Projekts Wort gehalten hat.“ Für heuer stehen die Vorbereitungsarbeiten mit Wegebau sowie das Montieren der ersten Liftstützen am Programm. Nächstes Jahr folgen die Errichtung der neuen Tal- und Bergstation, die Inbetriebnahme ist Ende November 2022 geplant.

 

 

 

 

 

 

„Wir setzen mit diesem Projekt die Qualitätsoffensive in unseren Osttiroler Skigebieten konsequent fort“, betont Maximilian Schultz. Die während des Corona-Lockdowns erfolgten Umbauten im Sporthotel Sillian und Gradonna-Resort Kals haben sich ebenso bewährt: In beiden Häusern konnten im bisherigen Sommer leichte Nächtigungssteigerungen verzeichnet werden. „Auch für den Winter ist die Buchungslage sehr gut. Nun hoffen wir, dass es nicht wieder zu neuen Reisewarnungen und -beschränkungen kommt“, so Maximilian Schultz.

Maximilian Schultz und Bürgermeister Ingo Hafele präsentierten heute Donnerstag, 26.08.2021 den Medien das Ausbauprojekt für das Skizentrum St. Jakob. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.

 

 



 

 


Shortfacts der neuen Anlage:

Länge der Bahn:            1.050 Meter
Hersteller:                       Leitner
Anzahl Stützen:              10 Stützen
Beförderungsleistung:    2.400 Personen pro Stunde
Höhe Bergstation:          2.680 Meter
Fahrzeit Sesselbahn:     ca. 3 Minuten
Sesselanzahl:                48 Stück

 

Fotos: Schultz Gruppe, Gemeinde St. Jakob

Hier einige Bilder!

zurück zur Übersicht