Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

Defmobil ab Winter 2019
Mittwoch, 12. August 2020
St. Jakob in Defereggen
11/22

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Infobox

Information zur Freizeitwohnsitzabgabe

in der Gemeinde St. Jakob

 

 

 

 

 

 

Ab 1. Jänner 2020 ist in unserer Gemeinde eine Abgabe für die Verwendung eines Wohnsitzes als Freizeitwohnsitz zu entrichten (Freizeitwohnsitzabgabe). Freizeitwohnsitze sind Gebäude, Wohnungen oder sonstige Teile von Gebäuden, die nicht der Befriedigung eines ganzjährigen, mit dem Mittelpunkt der Lebensbeziehungen verbundenen Wohnbedürfnisses dienen, sondern zum Aufenthalt während des Urlaubs, der Ferien, des Wochenendes oder sonst nur zeitweilig zu Erholungszwecken dienen. Auch wenn keine Eintragung im Freizeitwohnsitzverzeichnis besteht, ist die Abgabe zu entrichten. Zu beachten ist, dass mit der Entrichtung der Freizeitwohnsitzabgabe ein illegaler Freizeitwohnsitz nicht legalisiert wird.

Die Abgabe ist grundsätzlich vom Eigentümer des Freizeitwohnsitzes selbst zu bemessen. Dafür muss die Nutzfläche des Freizeitwohnsitzes ermittelt werden. Der zu entrichtende Betrag ergibt sich aus der vom Gemeinderat erlassenen Verordnung vom 26.11.2019 über die Höhe der Freizeitwohnsitzabgabe:

a) bis 30 m2 Nutzfläche mit 170,00 Euro,

b) von mehr als 30 m2 bis 60 m2 Nutzfläche mit 340,00 Euro,

c) von  mehr als 60 m2 bis 90 m2 Nutzfläche mit 495,00 Euro,

d) von mehr als 90 m2 bis 150 m2 Nutzfläche mit 710,00 Euro,

e) von mehr als 150 m2 bis 200 m2 Nutzfläche mit 995,00 Euro,

f) von mehr als 200 m2 bis 250 m2 Nutzfläche mit 1.280,00 Euro,

g) von mehr als 250 m2 Nutzfläche mit 1.560,00 Euro

Dieser Betrag ist bis 30. April eines jeden Jahres an die Gemeinde unter Angabe der Nutzfläche zu entrichten. Änderungen der Nutzfläche, beispielsweise durch Umbauten, können sich auf die Abgabenhöhe auswirken.

Wird ein Freizeitwohnsitz unbefristet oder länger als ein Jahr an ein und dieselbe Person vermietet, verpachtet oder sonst überlassen, ist die Abgabe vom Mieter, Pächter etc. zu entrichten. Bitte informieren Sie diesen rechtzeitig über seine Verpflichtung.

Für weitere Informationen steht die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

Das Freizeitwohnsitzabgabegesetz kann über das Rechtsinformationssystem des Bundes unter www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LgblAuth/LGBLA_TI_20190708_79/LGBLA_TI_20190705_79.html abgerufen werden.

Der Bürgermeister
Ingo Hafele

Kurzinformation Freizeitwohnsitzabgabe

 

zurück