Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

Fahrplan DefMobil

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Gemeinschaftsübung 12.10.18

Dichter Rauch, schrillender Lärm durch den hausinternen Alarm der Brandmeldeanlage und Nervosität unter Kindern und Lehrpersonen – so startete der Abend am 12. Oktober im Schulzentrum St. Jakob i.D. Die geplante Feuerwehr- und Evakuierungsübung startete pünktlich um 20:00 Uhr. Ein Brand im Bereich der Aula im Erdgeschoss und eine dadurch sich rasch ausbreitende, starke Rauchentwicklung erforderte eine sofortige Evakuierung des Gebäudes. Durch das Schließen der Brandschutztüren blieben einige Abschnitte des Gebäudes rauchfrei und somit konnten die sich dort aufhaltenden Menschen die dafür vorgesehenen Fluchtwege nutzen.

Die Ortsfeuerwehr St. Jakob, sowie die nachalarmierten Einsatzkräfte der Talfeuerwehren St. Veit und Hopfgarten, hatten alle Hände voll zu tun. Auch die Rettungskräfte der Ortsstelle Defereggental rückten mit Notarzt Dr. Gollegger zur Einsatzstelle an.

Die eingeschlossenen Personen in der 4a Klasse (2. Stock) und dem Gruppenraum (1. Stock) konnten mit Hilfe der angeforderten Drehleiter aus Matrei geborgen werden. Lehrer und Jugendliche, die sich im Physiksaal (2. Stock) befanden mussten mittels Leitern und Bergewindeln vom Personenrettungstrupp der FF St. Jakob geborgen werden. Die vier eingesetzten Atemschutztrupps der Feuerwehren durchsuchten das Gebäude nach vermissten Personen und bargen die Verletzten, die in weiterer Folge vom Roten Kreuz in den Zelten notversorgt und für den weiteren Abtransport vorbereitet wurden. Hauptaufgabe der Lehrpersonen war es die Vollzähligkeit aller Schülerinnen und Schüler zu überprüfen und der Einsatzleitung rückzumelden.

130 Personen konnten von den über 100 eingesetzten Einsatzkräften evakuiert und gerettet werden. Vor Ort in der Einsatzleitung befanden sich Bürgermeister Ingo HAFELE, Ortskommandant Martin BERGER, sein Stellvertreter Erwin UNTERKIRCHER und von Seiten der Rettung SEG Kommandant Florian UNTERLERCHER mit Notarzt Dr. Gollegger.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung zeigte man sich von der ausgezeichneten Zusammenarbeit aller Beteiligten Einsatzorganisationen beeindruckt. Bürgermeister Ingo HAFELE nutzte die Gelegenheit und dankte den Einsatzkräften für ihre Bereitschaft Tag und Nacht für die Allgemeinheit da zu sein. Auch Schuldirektor Markus TÖNIG war mit der Übung sehr zufrieden und bedankte sich bei allen Feuerwehr- und Rettungsleuten, den Schülerinnen und Schülern, aber natürlich auch bei den Lehrpersonen und Schulwart Ronny KRÖLL für die Teilnahme an der Übung.

Bericht: Markus Tönig
Fotos: Gabi Innerhofer, Defnet

Hier die Bilder der Übung!