Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

DefmobilWinter2016
Sonntag, 25. Juni 2017
St. Jakob in Defereggen
11/19

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Sonntag, 25. Juni 2017
St. Jakob in Defereggen
11/19

Kontakt

Tourismusinformation St. Jakob
Unterotte 44, 9963 - St. Jakob i. D.
Tel.: +43 (0)50 212 600,
defereggental@osttirol.com

hier Urlaub buchen

Herzlich Willkommen im Defereggental!

Besuchen Sie unsere Homepage und informieren Sie sich über unsere Urlaubsangebote!

Bäuerinnen St. Jakob

Tiroler Bäuerinnenorganisation (TBO)

Die Tiroler Bäuerinnenorganisation ist ein Netzwerk für die Entwicklung von Menschen, Gruppen und Organisationen in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum.

Aufbau der TBO:
Tirol hat ca. 18.500 Bäuerinnen: alle sechs Jahre wählen sie ihre Ortsbäuerinnen.
313 Ortsbäuerinnen vertreten die Bäuerinnen im Dorf, in der Gemeinde, in der Ortsbauernschaft und gestalten aktiv das Dorfleben mit (Bildung, Kultur, Soziales, Feste, etc.).
48 Gebietsbäuerinnen betreuen die gewählten Funktionärinnen eines Gebietes und arbeiten im Fachvorstand des Bezirkes mit.
8 Bezirksbäuerinnen führen die Bäuerinnenorganisation im Bezirk, vertreten die Bäuerinnen im Bezirkskammervorstand und anderen Gremien und arbeiten im Fachvorstand des Landes mit.
Die Landesbäuerin ist die Vorsitzende des Landesvorstandes der TBO, vertritt die Bäuerinnen Tirols im Landeskammerrat und anderen Frauenorganisationen. Die TBO hat eine enge Verbindung zu den Bäuerinnen in Südtirol und Bayern.

Die Beraterinnen in den Bezirkslandwirtschaftskammern arbeiten eng mit der Bäuerinnenorganisation zusammen und unterstützen sie in ihren zukunftsorientierten Aufgaben.
Die Leiterin des Referats für Bäuerinnen (ehemalige Abteilung Hauswirtschaft) ist die Geschäftsführerin der Tiroler Bäuerinnenorganisation.

Tiroler Bäuerinneorganisation

 

 

Das Ländliche Fortbildungsinstitut

 

Davon lassen wir uns leiten:

  1. Das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) ist das Bildungsunternehmen der Landwirtschaftskammer und Sympathie-und Imageträger der Land- und Fortwirtschaft.
  2. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen bewusst lebende, interessierte Menschen, insbesondere Bäuerinnen und Bauern.
  3. Mit unserem Bildungs- und Beratungsangebot stärken wir den persönlichen und beruflichen Erfolg sowie die Lebensqualität.
  4. Wir greifen fachliche und gesellschaftliche Entwicklungen auf, erarbeiten innovative als auch nachhaltige Angebote und eröffnen Perspektiven mit Weitblick.
  5. Durch Nähe und Praxiskompetenz gewinnen wir das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden sowie der Partnerorganisationen.
  6. Die Professionalität und ständige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Trainerinnen und Trainer ist uns ein besonderes Anliegen.
  7. Unsere Angebote zeichnen sich aus durch hohe Qualität und ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.

Ländliches Fortbildungsinstitut Tirol (LFI)