Fahrplanauskunft

Defmobil Fahrplan:

DefmobilWinter2016
Samstag, 19. August 2017
St. Jakob in Defereggen
10/15

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Samstag, 19. August 2017
St. Jakob in Defereggen
10/15

Kontakt

Tourismusinformation St. Jakob
Unterotte 44, 9963 - St. Jakob i. D.
Tel.: +43 (0)50 212 600,
defereggental@osttirol.com

hier Urlaub buchen

Herzlich Willkommen im Defereggental!

Besuchen Sie unsere Homepage und informieren Sie sich über unsere Urlaubsangebote!

Wintersportverein St. Jakob

Vereinsmeisterschaft Alpin
Sonntag, 19. März 2017

Start: 12:30 Uhr

Als letztes Rennen dieser Saison veranstaltete der WSV St. Jakob am 19. März die diesjährige Vereinsmeisterschaft Alpin. Das Rennen wurde im Skizentrum St. Jakob, Feistritzlift, in Form eines Riesenslaloms ausgetragen, der von Dietmar Scheiber mit 23 Toren ausgesteckt wurde.

 

Bei frühlingshaften Temperaturen nahmen 64 Sportler und Sportlerinnen, von der Bambiniklasse bis zur Altersklasse IV, am Rennen teil. Mit dabei waren 16 Familien, die um den Sieg in der Familienwertung kämpften, der per Mittelzeitwertung ermittelt wurde.

 

Die jüngsten Teilnehmer, Jhg. 2013, sowie der älteste Starter, Jhg. 1939, bewältigten wie das gesamte Starterfeld den Kurs gekonnt und die Zuschauer erlebten ein spannendes Rennen mit knappen Entscheidungen.

Der Tagessieg bei den Damen ging an die U 16 Läuferin Andrea Unterkircher, die damit nicht nur Schülervereinsmeisterin wurde, sondern auch den Vereinsmeistertitel gewann.

Schülervereinsmeister wurde Simon Stemberger.

Bei den Herren gab es eine knappe Entscheidung um den Vereinsmeister, bei der sich Manfred Kleinlercher vor Michael und Elias Kleinlercher durchsetzen konnte.

Bei der Familienwertung kam die Familie Gottfried Hopfgartner vor der Familie Hannes Kleinlercher und Helmut Eggenhofer der Mittelzeit am nächsten.

Bei der Preisverteilung vor dem Feistritzstüberl konnte WSV Obmann Otto Jesacher den Ehrenschutzträger Dr. Ottokar Widemair sowie Bürgermeister Ingo Hafele herzlich begrüßen, die auch die Preise an die Sportler überreichten.

Mit diesem Rennen beendete der WSV St. Jakob die Saison 2016/2017, in der 7 Rennen unfallfrei durchgeführt werden konnten.

Bedanken möchte sich der Verein bei den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung sowie bei den vielen freiwilligen Helfern, die immer wieder bei Rennen zu Verfügung stehen!

Hier die Ergebnislisten:

Hier die Bilder der Vereinsmeisterschaft Alpin!

 

xxx

 

 

Vereinsmeisterschaft Nordisch der Vereine
SU Raika St. Veit und WSV St. Jakob

Bei perfekten äußeren Bedingungen, Sonne pur und bestens präparierter Loipe veranstaltete der WSV St. Jakob am 12. März 2017 die diesjährigen

Vereinsmeisterschaften beider Vereine im Langlauf .

Zugleich wurde auch die Volksschulmeisterschaft von St. Veit und St. Jakob ausgetragen.

50 Läuferinnen und Läufer beider Vereine sowie 6 Teilnehmer in der Gästeklasse beteiligten sich am Rennen, bei dem die Kinder 1,2 km und ab der Klasse Schüler II

2,8 km gelaufen wurde.

Es war eine Freude, mit welchem Elan und Eifer die jungen Sportler, angefeuert von den Eltern und zahlreichen Zuschauern, das Rennen in Angriff nahmen. So wurde manches Duell erst im Zielsprint entschieden.

Volksschulmeisterin wurde Nadine Gutwenger und Volksschulmeister Matteo Kleinlercher von der Volksschule St. Jakob. Bei dieser Wertung wurden die drei Volksschulen zusammengelegt.

Bei den Mädchen und Frauen auf der großen Runde holte sich Madeleine Veiter  vor Karin Gasser und Yvonne Ladstätter, alle WSV St. Jakob, den Sieg.

Ein spannendes Rennen gab es bei den Herren, wobei sich Philipp Veiter, WSV St. Jakob, vor seinem Bruder Alois Veiter und Julian Gasser, beide SU St. Veit, durchsetzen konnte.

Immer wieder dabei auch Peter Troger, Langlauf Urgestein des WSV, der mit 84 Jahren die 2,8 km Runde absolvierte und so auch als Vorbild, Sport hält fit, für die Jugend dient!

Das abschließende Sprintrennen der drei schnellsten Mädchen und der fünf schnellsten Herrn über 1,2 km gewann Madeleine vor Alois und Philipp Veiter.

 

Mit großem Applaus wurden Norman Stolz und Florian Obermoser begrüßt, die mit ihrer mitreißenden Musik das junge und junggebliebene Publikum begeisterte und die Siegerehrung eröffneten.

Bei der Begrüßung im vollen Saal des Gasthof Unterrain konnte WSV Obmann Otto Jesacher Ehrenschutzträger Bruno Gasser, BGM Ingo Hafele und von der SU St. Veit Obmann Clemens Obkircher willkommen heißen.

Nach den Grußworten von BGM Ingo Hafele wurde mit der Preisverteilung begonnen, die Vereinsweise durchgeführt wurde.

Für alle Kinder gab es Medaillen, einen Teller mit süßem Gebäck und für die ersten drei Pokale, die mit strahlenden Augen entgegengenommen wurden. Die Erwachsenen erhielten Defregger Köstlichkeiten wie Honig, Senf, Hauswürstl und Brot, liebevoll verpackt von Cäcilia.

Trophäen gab es für VereinsmeisterInn und VolksschulmeisterIn.

Für die SU Raika St. Veit überreichte Obmann Clemens Obkircher die Preise und für den WSV St. Jakob Bruno Gasser und BGM Ingo Hafele.

Ergebnislisten:

Ergebnisliste Sprint
Sportunion St. Veit - Offizielle Ergebnisliste
Volksschule - Offizielle Ergebnisliste
WSV - Offizielle Ergebnisliste

Hier die Bilder der Vereinsmeisterschaft Nordisch!

Bericht und Fotos: WSV St. Jakob

 

XXX

 

Osttirol Cup Nordisch

 

Selina Schneider und Raphael Maurer Tagessieger
beim St. Jakober Knappenlauf 2017

Im Rahmen des Raika Osttirol-Cup Nordisch am 25. Februar  nahmen 37 Sportler von 6 Vereinen beim St. Jakober Knappenlauf 2017, veranstaltet vom WSV St. Jakob in Defereggen, teil. So auch die Mannschaft vom WSV Stall-Wildegg, die immer wieder bei Rennen in St. Jakob teilnimmt.

Bei bestens präparierter Loipe und Sonnenschein wurden Distanzen von 1,2 km in den Kinderklassen bis 8,4 km in der Herrenklasse gelaufen. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen in den einzelnen Klassen auf hohem technischem und läuferischem Können.

Bei den Mädchen konnten sich Selina Schneider und bei den Männern Raphael Maurer, beide von der TSU Obertilliach, den Tagessieg sichern.

Beim abschließendem Sprintfinale über 1,2 km setzte sich Karin Gasser vom WSV St. Jakob  vor Selina Schneider, TSU Obertilliach und Sofie Jesacher, WSV St. Jakob, durch. Bei den Herren gewann Raphael Maurer, TSU Obertilliach, vor Philipp Veiter, WSV St. Jakob und Alois Veiter, SU St. Veit.

Bei der Preisverteilung überreichte BGM Ingo Hafele, der den Ehrenschutz dieser Veranstaltung übernommen hatte, die Trophäen an die erfolgreichen Sportler.

Lob von den Mannschaften gab es für den WSV St. Jakob für Organisation und Durchführung des Rennens.

Ergebnisse der heimischen TeilnehmerInnen:

Kinder I w:   2. Ploner Anna Lena – U. Hopfgarten

                     3. Gutwenger Nadine – WSV

                     6. Jesacher Natalie – WSV

Kinder II w:  4. Erlsbacher Lisa – WSV

Kinder I m:   1. Ladstätter Sebastian – WSV

Schüler I w:  2. Jesacher Sofie – WSV

Schüler II w: 1. Gasser Karin – WSV

Schüler I m:  3. Ploner Marcel – U. Hopfgarten

AK VI:             1. Troger Peter – WSV, ältester Teilnehmer Jg. 1933

AK II:             1. Veiter Philipp – WSV

                      2. Veiter Alois – SU. St. Veit

Der WSV St. Jakob bedankt sich bei den Sponsoren und Grundbesitzern für die Unterstützung!

Hier die Fotos vom St. Jakober Knappenlauf!

Bericht und Foto: WSV St. Jakob

xxx

 

Annika Kleinlercher und Simon Stemberger Schulschimeister 2017

 

 

 

 

 

 

Der Schulschitag 2017 wurde am 11. Feber beim Feistritzlift durchgeführt. Ausgetragen wurde ein RSL.

Veranstalter waren die Gemeinden St. Jakob und St. Veit. Für die Durchführung des Rennens waren der WSV St. Jakob sowie die Elternvereine St. Veit und St. Jakob verantwortlich.

117 Nennungen wurden von den Kindergärten und Schulen abgegeben. 105 Sportler von Kindergarten, Volksschule und NMS sowie Lehrpersonen und die zwei Bürgermeister Vitus Monitzer und Ingo Hafele stellten sich bei sehr guten äußeren Bedingungen dem Starter.

Für die Kindergartenkinder gab es eine verkürzte Strecke mit 9 Toren, die von den 23 Startern gekonnt durchfahren wurde. Auch die Jüngsten Sportler, Jahrgang 2013, meisterten mit perfekter Technik und unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer den Lauf.

Ab der Volksschulklasse wurde vom hohen Start gestartet. Dabei musste ein Lauf, ausgesteckt von Manni Kleinlercher, mit 22 Toren bewältigt werden. Als Vorläufer zog Mario Scheiber, ehemaliger Weltcup Läufer, eine gekonnte Spur in den Schnee und diente so als Vorbild für die jungen Sportler.

Es entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Rennen, bei dem einige Rennläufer mit hohem technischen Können auf sich aufmerksam machten. Die Tagesbestzeit erreichte Annika Kleinlercher vor Simon Stemberger. Rennleiter Erwin Scheiber koordinierte mit seiner Routine das Rennen, das unfallfrei abgewickelt werden konnte.Im Ziel gab es für jeden Teilnehmer Krapfen und heiße Getränke zur Stärkung, serviert vom Elternverein.

Als Höhepunkt des Tages folgte am frühen Abend die Siegerehrung im vollen Gemeindesaal St. Jakob.

Zur Begrüßung spielte die Musikkapelle St. Jakob unter der Leitung von Georg Lercher wie gewohnt einige Märsche.

Direktor Willi Veider, Direktor der NMS, begrüßte die Ehrengäste und die anwesenden Eltern und besonders die Kinder, die schon gespannt auf die Preisverteilung warteten.

Nach den Grußworten von BGM Ingo Hafele wurde die Preisverteilung vom Obmann des WSV, Otto Jesacher, der auch das Rennen kommentierte, durchgeführt.

Die Übergabe der Preise nahmen die BGM Ingo Hafele und Vitus Monitzer sowie Mario Grimm als Vertreter der RAIBA Defereggental vor.

Jedes Kind erhielt ein Sackerl mit Süßigkeiten und die ersten drei jeder Klasse Pokale. Dazu die Siegerfanfare der Musikkapelle.

Bei der Mittelzeitwertung gab es für die ersten fünf Kinogutscheine von den Elternvereinen.

Pokale gab es auch für die einzelnen Meister von Kindergarten, Volksschule und NMS.

Als Schlusspunkt wurden die drei Hauptpreise, Rennrodel und 2 Paar Schi, zu Verfügung gestellt von Katrin Troger, Intersport Troger und Sport 2000 Passler, unter allen Teilnehmern verlost.

Mit flotten Märschen der Musikkapelle klang der Schulschitag 2017 aus.

Kindergartenmeister: Joleen Scheiber und Anton Ladstätter

Volksschulmeister:      Großgasteiger Melanie und Matteo Kleinlercher

NMS Meister:               Annika Kleinlercher und Simon Stemberger


Ergebnisliste Schulskitag!

Ergebnisliste Mittelzeit!

Hier die Bilder vom Schulskitag!

 

Ein Dank ergeht an folgende Sponsoren:

Gemeinde St. Jakob und St. Veit, Elternverein St. Jakob und St. Veit

Skizentrum St. Jakob – BL Werner Ladstätter

Katrin Troger – Sportgeräte Verleih, Maria Hilf

Intersport Günter Troger, Sport 2000 Max Passler

Der Bergrettung Defereggental für die Übernahme des Rettungsdienstes

 

xxx

 

Große Erfolge der Deferegger Langläufer beim Koasalauf 2017 in St. Johann in Tirol

 

Clemens Blassnig aus St. Veit in Defereggen gewann nach einem grandiosen Rennen mit über 1 Minute Vorsprung den Koasalauf  über 50 km vor Urban Lentsch und Christian Kitzbichler. Norbert Ganner aus Obertilliach belegte den ausgezeichneten 5. Platz.

Madeleine Veiter vom WSV St. Jakob, Schülerin im Schigymnasium Saalfelden, zeigte beim Rennen über 28 km ihre gute Form und erkämpfte sich hinter der Villacherin Anna Juppe den hervorragenden 2. Platz in der allgemeinen Damenwertung. Dabei ließen die zwei Jugendläuferinnen die arrivierten Damen der allgemeinen Klasse hinter sich.

Das Brüderpaar Philipp und Alois Veiter beendete die 28 km Distanz auf den Rängen 56 und 85.

Bericht und Fotos: WSV St. Jakob

Hier einige Bilder vom Koasalauf!

 

 

Osttirol Cup Alpin - RSL Brunnalm

 

Am 8. Jänner 2017 fanden im Rahmen des Raika Osttirol Cup Alpin die Brunnalm RSL 2017 I + II im Skizentrum St. Jakob statt. Durchführender Verein war der WSV St. Jakob. 

Trotz widriger Bedingungen, Neuschnee, leichter Schneefall und Wind konnten beide Rennen durchgeführt werden. Jeweils 30 StarterInnen nahmen an den Rennen teil.

Tagesbestzeit im ersten Rennen erzielten Waldauf Sophia vom SC Hochpustertal und Pramstaller Kilian vom Schiklub Lienz. Beim zweiten Rennen konnten sich Novakova Barboba vom Schiklub Lienz und Kleinlercher Elias vom WSV St. Jakob mit der schnellsten Zeit durchsetzen.

Bei der Siegerehrung im Brunnalmstüberl wurden die Preise von BGM Ingo Hafele, der den Ehrenschutz für diese Veranstaltung übernommen hatte, an die erfolgreichen Sportler überreicht.

Für den WSV St. Jakob gingen 2 LäuferInnen an den Start. Elias Kleinlercher konnte in der Jugendklasse männlich 2 Siege, davon eine Tagesbestzeit, einfahren. Seine Schwester Carolin erreichte in der Schülerklasse U 14 einmal den 7. Einmal den 9. Platz.

Der WSV St. Jakob gratuliert herzlich zu dieser ausgezeichneten Leistung!

Tagessieger Rennen I: 
Waldauf Sophia, SC Hochpustertal
                                                      Pramstaller Kilian, Schiklub Lienz                                                     

Tagessieger Rennen II:
Novakova Barbora, Schiklub Lienz
Kleinlercher Elias, WSV St. Jakob

 

Ergebnisliste Brunnalm RSL I

Ergebnisliste Brunnalm RSL II

Bericht und Fotos: WSV St. Jakob

Hier die Bilder vom ROC Alpin!

 

xxx

 

Großartige Erfolge beim Silvesterlanglauf in Obertilliach!

Am 31.12.2016 nahmen 5 LangläuferInnen des WSV St. Jakob und 2 Kinder der U. Hopfgarten, die in St. Jakob bei Cäcilia Ladstätter Veiter trainieren, beim Silvesterlauf in Obertilliach teil.

Sie konnten durchwegs tolle Leistungen erbringen und so die Trainingsarbeit  mit Cäcilia gut umsetzen.

Herausragend das Rennen von Madeleine Veiter, die in in der Jugendklasse den 1. Platz und in der allgemeinen Damenklasse den Tagessieg erreichen konnte.

 

Die weiteren Plazierungen: 

KI. I:        Ploner Anna Lena      2. Platz
                Gutwenger Nadine    4. Platz

KI. II:       Erlsbacher Lisa           4. Platz

Sch. I:     Jesacher Sofie            4. Platz
                                          Ploner Marcel            3. Platz                         

AK. VI:    Troger Peter              1. Platz / ältester Teilnehmer

Bericht und Fotos: WSV St. Jakob

Hier einige Bilder vom Silvesterlauf in Obertilliach!

 

 

xxx

 

Informationen über die Saison 2016/17

Die Vorbereitungen für die heurige Schisaison haben bereits begonnen: Folgende Aktivitäten für die alpinen und nordischen Sportler werden durchgeführt:

Das alpine Kinder- und Schülertraining wird auch heuer wieder abgehalten und von Hannes Kleinlercher geleitet. Beginn des Trainings voraussichtlich am 10. Dezember. Genaue Informationen bei Hannes unter der Tel. Nr.: 0699 10580123.

Ein Langlaufkurs für Erwachsene eröffnet die nordische Saison. Alle, die sich für diese Sportart interessieren, werden ersucht, sich mit Cäcilia Ladstätter-Veiter, die diesen Kurs leitet, in Verbindung zu setzen. Tel. Nr.:  0650 2315636. Kursbeginn ist  noch im November. Ebenso wir auch wieder das Kindertraining von Cäcilia geleitet und durchgeführt. Informationen dazu ebenfalls bei Cäcilia unter der angegebenen Telefonnummer.

Die Voraussetzungen für das Kindertraining sind: Vereinsmitglied und Abschluss der ÖSV Versicherung!

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 20,00 pro Person. Die Familienmitgliedschaft € 50,00. Die ÖSV Versicherung kostet für Schüler und Jugendliche (Jg. 99 und jünger) € 12,00  und für Erwachsene (Jg. 98 und älter) € 22,00. Die Kosten für die ÖSV Versicherung werden in voller Höhe an den Verband weitergeleitet. Einzahlungen bitte auf das Vereinskonto bei der Raiba Defereggental oder der Lienzer Sparkasse. Die Mitglieder werden gebeten, die Einzahlung bis 10. Dezember zu tätigen, um die Mitgliederliste zu aktualisieren und eventuelle An- und Abmeldungen beim ÖSV durchführen zu können. Bitte um Verständnis!

Danke an die langjährigen Mitglieder, die uns mit ihrem Beitrag die Arbeit mit der Jugend unterstützen!

Über neue Mitglieder würden wir uns sehr freuen!

Der WSV St. Jakob wünscht einen unfallfreien Winter und viel Spass beim sportlichen Bewegen im Schnee