Fahrplanauskunft

Sonntag, 23. September 2018
St. Jakob in Defereggen
9/19

Osttiroler Pustertal:

Tel.: 0664 155 9920

Iseltal:

Tel.: 0664 155 9971

Defereggental:

Tel.: 0676 7412663 oder 0664 155 9963

Der diensthabende Arzt ist am Gemeindeaushang
und im Internet unter www.notarztverband.at jederzeit ersichtlich

Leitstelle:

Tel.: 141

 

Fritz Ruprechter 17.03.18

Einen ganz besonderen Gast durfte die Kreativgruppe Defereggental am 17.3. zur Eröffnung der neuen Ausstellung begrüßen:
Fritz Ruprechter zählt zu den bedeutendsten österreichischen Künstlern der Gegenwart – umso größer die Freude über seine Bereitschaft, die Galerie in der Mitte mit seinen Arbeiten aufzuwerten.

Diese Freude drückten sowohl Kreativgruppensprecher Richard Schneider als auch Bürgermeister Franz Hopfgartner in ihrer Begrüßung bei der Vernissage aus, zu  der wie immer zahlreiche Besucher aus Nah und Fern gekommen waren.

Natürlich waren es diesmal besonders viele Matreier, die dem überaus bescheidenen und sympathischen Künstler persönlich oder einfach durch die gemeinsame Heimatgemeinde verbunden sind.

Mag. Rudolf Ingruber führte in bewährter Weise in das Werk ein, das sich durch klare geometrische Strukturen, Ruhe und Gelassenheit auszeichnet: gerade Linien, sanft kreuzend oder rhythmisch unterbrochen, vermitteln unaufdringliche Schlichtheit.

Thematische Bildinhalte sind nicht Ruprechters Anspruch,  vielmehr bildet der Prozess der Auseinandersetzung mit graphischen Elementen, Linien, Farben, Materialien und Techniken die eigentliche künstlerische Absicht. ‚Strukturen‘ nennt er selbst seine Arbeiten, als Ergebnis der Bearbeitung von Flächen aus Holz, Karton, Hartfaserplatten, aber auch Schleifpapier oder Metallfolien, in Arbeitsschritten wie Linieren, Schneiden, Ritzen, Bürsten, Bügeln, Lackieren oder Wachsen. Indem er die einzelnen Faktoren systematisch verändert,  entsteht die Vielfalt an interessanten Variationen, die für seine Arbeitsweise so bezeichnend ist.

Im Wechsel des Tageslichts variieren die Abstufungen der Farben, die linearen Strukturen schaffen durch ihre Anpassung an den wechselnden Standpunkt des Betrachters perspektivische Varietät und betont von den reliefartigen Oberflächen erlaubt dies eine ganz besondere Raumwahrnehmung.

In Hopfgarten präsentiert Ruprechter warme, erdverbundene Arbeiten in Aquarell gewachst, bevorzugt auf Karton - ruhige, unaufdringliche Werke, deren klare Linearität der Seele wohltut,  egal, ob man nun bewusst betrachtend davor steht, oder sie einfach wirken lässt.

Ruprechter erfuhr seine Ausbildung an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien und an der Akademie in Groningen, Holland,  aber auch bei mehreren Studienaufenthalten in Japan und Südamerika. 
Er kann auf eine lange Liste von Ausstellungen im In- und Ausland verweisen, auch wurden seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen gewürdigt, u.a. mit dem Kulturpreis des Landes Niederösterreich.

Seit etlichen Jahren lebt Ruprechter südlich von Wien; gerne entwickelt er gemeinsame Projekte mit anderen Kreativschaffenden. So wurde sein Buch „Viel/Falten“ (mit Walter Pamminger)  zum „Schönsten Buch Österreichs 2010“ ausgezeichnet.

Die Ausstellung wird noch über den Sommer zu sehen sein - alle Interessierten sind herzlich willkommen! (Öffnungszeiten siehe Deferegger Machlkammer)

Hier einige Bilder der Vernissage Fritz Ruprechter!